• Wir sind ab 100€ versandkostenfrei.
  • Dein Lieblingsonlineshop für Whisky & Co.
  • Lieferung innerhalb 1-3 Werktagen mit UPS.

Produkte von Ardbeg

Ardbeg

Über die Zeit gab es für die Ardbeg Destillerie viele Höhen und Tiefen. Ardbegs Geschichte ist geprägt vom unbändigen Geist und wie ein Phönix aus der Asche auferstanden, als eine der „großartigsten Destillerien der Welt“.

Im Jahr 1815 etabliert John Macdougall die Ardbeg Destillerie mit offizieller Lizenz als rechtmäßiges kommerzielles Unternehmen. 1838 kaufte Thomas Buchanan, ein Spirituosenhändler aus Glasgow, die Destillerie für 1.800 £. John Macdougalls Sohn Alexander behält die Führungsrolle. 1853 stirbt Alexander Macdougall. Nach dessen Tod wird Ardbeg von Colin Hay und den Macdougall Töchtern Margaret und Flora geführt, Schottlands ersten weiblichen Brennerinnen. In seinem Buch „Die Whisky-Destillerien des Vereinigten Königreiches“ verzeichnet Alfred Barnard, dass Ardbeg 250.000 Gallonen (1,1 Millionen Liter) Destillat pro Jahr seit 1887 brennt, was sie zur ertragreichsten Destillerie Islays macht. 1911 wird der Name "Ardbeg" als Markenzeichen eingetragen. Der Buchstabe „A“ wird als Erkennungsmerkmal ebenfalls eingetragen, um Ardbegs Marke und Ruf zu verbreiten. 1922 kauft Alexander Macdougall & Co. Ltd Ardbeg für 19.000 £. Im Jahr 1977 erwirbt Hiram Walker Ardbeg. 1981 kommt die Produktion zum Stillstand, die Distillerie muss schließen. 18 Menschen verlieren ihren Job, ein vernichtender Schlag für die lokale Gemeinde. 1987 erwirbt Allied Lyons Hiram Walker und damit auch Ardbeg. Zwei Jahre später, 1989, nimmt die Destillerie ihren Betrieb in kleinem Umfang wieder auf, um die Nachfrage aus der Whisky-Blending-Industrie nach Ardbeg zu bedienen. 1997 kauft dann schließlich The Glenmorangie Companie die Destillerie. Nach ihrer zweiten Schließung 1991 öffnet die Destillerie 1997 erneut. Die Vollzeitproduktion beginnt, erste Abfüllungen sind 17 Years Old, 1978 Vintage und Ardbeg Provenance. 1998 wird Ardbeg zur Destillerie des Jahres gewählt.  Das Besucherzentrum und Old Kiln Café lockt 3.500 Besucher im ersten Jahr an. Eine bemerkenswerte Wende in kürzester Zeit. Außerdem wird die Abfüllung Ardbeg 1975 vorgestellt. 1999 erreicht die Jahresproduktion 600.000 Liter. Die Einstellung neuer Mitarbeiter und Investitionen in die Destillerie tragen erste Früchte. Außerdem werden limitierte Ardbeg Einzelfass-Abfüllungen exklusiv herausgegeben. Im Jahr 2000 gründet Ardbeg das Ardbg Committee und stellt den Ten Years Old vor. Die außergewöhnliche Balance von Torfkraft und floraler Süße machen den Ardbeg Ten zum großen Hit und Referenz für das Ardbeg Sortiment. Außerdem formiert sich das Ardbeg Committee weltweit mit dem Ziel, „dass sich die Türen der Destillerie nie wieder schließen“. 2001 dann die Einführung vom Ardbeg Lord Of The Isles. 2002 wird Jackie Thomson vom Whisky Magazine als „Visitor Centre Manager des Jahres“ ausgezeichnet. Im selben Jahr vergibt das schottische Fremdenverkehrsamt 4 Sterne an das Besucherzentrum der Destillerie. 2003 wird schließlich der Ardbeg Uigeadail erstmals Präsentiert. Benannt nach einer der Wasserquellen der Destillerie, bedeudet Uigeadail „dunkler und geheimnisvoller Ort“. Außerdem wird die erste Abfüllung dem Ardbeg Committee präsentiert „zur Diskussion“: Der Ardbeg Very Young.

2005 wird Ardbeg mit der The Glenmorangie Company Teil von Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH). Die Jahresproduktion erreicht eine Million Liter. Irgendjemand zieht doch tatsächlich an einem falschen Hebel und mischt versehentlich Ardbeg mit einer kleinen Menge Glen Moray. Mit Release des Serendipity wird eine kleine Katastrophe verhindert. (Wäre ja viel zu schade gewesen, es wegzuschütten). 2006 werden gleich drei neue Sorten in den Markt eingeführt: Ardbeg Still Young, Ardbeg 1965, Ardbeg Airigh Nam Beist („das Biest“). 2007 wird Michael "Mickey" Heads Ardbegs 20. Destilleriemanager und Chairmand des Ardveg Committees. Der Ardbeg Ten Years Old zum „Welt-Whisky des Jahres“ in Jim Murrays Whisky-Bibel 2008 gekürt – eine beeindruckende Leistung. Außerdem: Ardbeg Renaissance komplettiert den torfigen Weg zur perfekten Reife. Ardbeg Corryvreckan, benannt nach dem größten Meeresstrudel Europas, wird erstmals dem Committee vorgestellt. Der leicht torfige Ardbeg Blasda – „süß und köstlich“ auf Gälisch – komplettiert das Jahr. Der Ardbeg Uigeadail erringt ebenfalls die Auszeichnung „Welt-Whisky des Jahres“ bei Jim Murray – zum zweiten Mal und in Folge für Ardbeg im Jahr 2009. Außerdem: 3.000 Flaschen Ardbeg Supernova, dem torfigsten Ardbeg aller Zeiten, werden in Rekordzeit ausverkauft. Ardbeg Corryvreckan wird ins Ardbeg Kernsortiment aufgenommen und ist weltweit dauerhaft erhältlich.

2010 gibt es gleich zwei Preise für Ardbeg: Ardbeg Supernova holt den Titel „Scotch Whisky of the Year“. Ardbeg Corryvreckan gewinnt gleich zwei Preise: „World's Best Single Malt Whisky“ und „Single Malt of the Year“. Außerdem: Die Markteinführung von Ardbeg Rollercoaster zum 10. Geburtstag des Ardbeg Committees. 2011 sendet Ardbeg als allererste Destillerie der Welt Whiskyproben auf die internationale Raumstation ISS, um Reifungsexperimente im Weltall durchzuführen. Zur Feier des laufenden und außergewöhnlichen Weltraum-Experiments wird Ardbeg Galileo im Jahr 2012 vorgestellt. 60.000 Flaschen sind innerhalb von 48 Stunden verkauft. Erstmals zelebrieren wir den Ardbeg Day in der ganzen Welt mit dem Thema „Islay-Limpics“, nach dem Vorbild Olympischer Spiele. Das welterste Whisky-Experiment endet im Weltall mit der Rückkehr der Testampullen zur Erde am 12. September 2014 in Kasachstan. Es enthüllt einige Geheimnisse der Reifung in Schwerelosigkeit. Ardbeg Supernova 2014 startet und ist schlagartig ausverkauft. Außerdem: Ardbegs Variante einer besonderen Fußballweltmeisterschaft findet am Ardbeg Day statt und die Sieger werden mit der limitierten Abfüllung Ardbeg Auriverdes gefeiert.

Zum zweihundertsten Geburtstag im Jahr 2015 von Ardbeg schaut die ultimative Islay Destillerie lieber 200 Jahre in die Zukunft – mit einem Dram Ardbeg Perpetuum. Dr. Bill Lumsdens Whitepaper über die Ergebnisse des Weltraum-Experiments werden veröffentlicht, begleitet vom Ardbeg Supernova 2015.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
44,99 € *
0.7 Liter (64,27 € / 1l )
72,99 € *
0.7 Liter (104,27 € / 1l )
67,99 € *
0.7 Liter (97,13 € / 1l )
48,99 € *
0.7 Liter (69,99 € / 1l )
Zuletzt angesehen
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.