Exklusiv im Schnapsstodl

Cachaca

Topseller
Pitu Sambatida Premium Licor Pitu - Sambatida Premium Licor
6,99 € *
Inhalt 0.5 Liter (13,98 € * / 1 Liter)
CanaRio Cachaca CanaRio - Cachaca
10,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (15,70 € * / 1 Liter)
51 Cachaca 51 - Cachaca
12,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (18,56 € * / 1 Liter)
Pitu Original 1L Pitu - Original 1L
13,99 € *
Inhalt 1 Liter
Pitu Especial Pitu - Especial
12,99 € *
Inhalt 0.5 Liter (25,98 € * / 1 Liter)
Your browser does not support SVG Your browser does not support SVG
Pitu Original Pitu - Original
9,99 € * 8,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (12,84 € * / 1 Liter)
Capucana Cachaca Capucana - Cachaca
34,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (49,99 € * / 1 Liter)
Quarenta e Sete 12 Jahre Cachaca Quarenta e Sete - 12 Jahre Cachaca
31,49 € *
Inhalt 0.7 Liter (44,99 € * / 1 Liter)
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Your browser does not support SVG Your browser does not support SVG
9,99 € * 8,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (12,84 € * / 1 Liter)
10,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (15,70 € * / 1 Liter)
3,99 € *
Inhalt 0.12 Liter (33,25 € * / 1 Liter)
12,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (18,56 € * / 1 Liter)
12,99 € *
Inhalt 0.5 Liter (25,98 € * / 1 Liter)
34,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (49,99 € * / 1 Liter)
31,49 € *
Inhalt 0.7 Liter (44,99 € * / 1 Liter)
13,99 € *
Inhalt 1 Liter
6,99 € *
Inhalt 0.5 Liter (13,98 € * / 1 Liter)
36,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (52,84 € * / 1 Liter)
42,99 € *
Inhalt 0.7 Liter (61,41 € * / 1 Liter)
1 von 2

Der Ursprung des Cachaca

 

Brasilien, wie wir es heute kennen, entstand um 1500. Portugiesische Einwanderer brachten das ihnen bekannte Zuckerrohr mit. Für die harte Arbeit auf den Feldern wurden viele Sklaven gebraucht, um Zucker produzieren zu können. Die Reste Dadurch der Zuckerherstellung (Schaum) dienten zur Stärkung von Sklaven man merkte, dass sich der vergorene Saft zur Destillation eignete. und Vieh, bis entstand auch ein reger Handel und Sklaven wurden gegen Cachaça getauscht. Norden des Landes wurde bereits ab 1532 und im Süden ab 1800 Cachaça gebrannt. Heute werden 1,3 Milliarden Liter pro Jahr von Im 8500 Destillateuren produziert. Davon geht nur ein Prozent in den Export und 99% der Jahresproduktion bleiben in Brasilien. Das Wort leitet sich von den Bezeichnungen für die Reste der Zuckerherstellung ab spanisch" cachaza" und potugisiesch"cagazza". Außerdem gilt Cachaça als Vorläufer des Rums. Im 17. Jahrhundert sollen englische und holländische Soldaten mehrere hundert Cachaça Destillen entführt haben.

Auf der gerodeten Insel Barbados wurde dann Zuckerrohr angepflanzt und Rum hergestellt. 

 

Die Rohstoffe des Cachaca 

 

Für die Herstellung benötigt man den Saft oder Sirup des reifen Zuckerrohrs - nicht, wie irrtümlich behauptet, des grünen unreifen. Bei hochwertigen Sorten wird nur die erste Pressung verwendet. 

 

Welche Regionen gibt es für Cachaca

 

Die wichtigsten Regionen sind Rio de Janeiro und Minas Gerais. 

 

Die Herstellung von Cachaca 

 

Nach der Ernte wird der ausgepresste Saft Sirup (-Garapa), nach Zugabe von Triebmittel oder einem Ansatz aus Maisstärke, Mehl und Kleie für ca. 12-24 Stunden Der entstandene Zuckerwein kann bis zu 18 % Vol. erreichen. vergoren. Dieser Grundalkohol wird danach im Pot Still (artesanal =handgemacht) oder im Patent Still Verfahren (industrial) destilliert. Cachaça muss gesetzlich vorgeschrieben zwischen 38% 48% Vol. Alk. Enthalten

 

Lagerung und Qualität von Cachaca 

 

Cachaça muss mindestens ein Jahr gelagert werden und es darf bis zu 6g Zucker pro Liter vor der Abfüllung zugegeben werden. Gute Qualitäten lagern meist in einheimischen Hölzern, von denen tausend Verschiedene zur Verfügung stehen. Die Aromen entstehen bei hochwertigen Destillaten durch Reifung in verschiedenen Hölzern. Beispielsweise: Grapia, Umbarana, Arirba, Balsama, Ipe Amarelo, Vinhatico, Jequitiba rosa Es sind aber auch Lagerungen in Eichenfässern möglich. Diese werden meist bei industriellem Cachaça genutzt. 

 

Generell wird zwischen industrial und artesanal unterschieden. Bei der industriellen Hergestellung wird im Patent Still Verfahren gearbeitet und die Zuckerrohrfelder dürfen zur Ernte abgebrannt werden. Dagegen wird beim artesanal nur die erste Pressung verwendet. Gebrannt wird im Alambique (Pot Still Verfahren) und es dürfen nur einheimische Hölzer zur Lagerung verwendet werden. Oft werde: diese auch nicht kaltgefiltert, um Ihnen durch diese Klärung keine Aromen zu entziehen.

 

 Einen in Brasilien abgefüllten Cachaça erkennt man an der Registriernummer 789..

 

Zuletzt angesehen
  • Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.